Pflegekinderrecht-Blog

„Neulich bei den Pflegeeltern”

Rechtsanwalt Matthias Westerholt aus Bremen informiert

Neulich im Amtsgericht. Das Kind lebte seit seinem zehnten Lebenstag bei den (Dauer-) Pflegeeltern. Es war ziemlich auffällig. Unruhig, abweisend und sehr schreckhaft. Außerdem konnte es nur eingeschränkt atmen sehen und kaum sehen. Die leibliche Mutter wollte es so schnell wie möglich zurück haben. Ging aber nicht. Sagten die Fachleute. Überfordert, selbst bedürftig, ohne Empathie, distanziert. Die Mutter sei ungeeignet. Egal. Das Jugendamt suchte und suchte und fand endlich eine -Einrichtung, die beide aufnehmen wollte. Umgang, Anbahnung, Einzug. Nach einer Woche Abbruch. Eine Rund-um-die-Uhr Bewachung von Mutter und Kind sei nicht möglich. Sagte die Einrichtung. Alles zurück auf Anfang, zu den Pflegeeltern. Nach 20 Monaten der 2. Versuch. Die neue Einrichtung traue sich das „all-inclusive-Paket“ zu.

Lesen Sie die ganze Geschichte:

Zum Artikel auf der Westerholt + Partner Website (externer Link)

%d Bloggern gefällt das: