Pflegekinderrecht-Blog

„Neulich bei den Pflegeeltern”

Rechtsanwalt Matthias Westerholt aus Bremen informiert


Matthias Westerholt Rechtsanwalt,
Fachanwalt für Familienrecht in Bremen



Hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Person.
» Zu Wikipedia


Beruflicher Werdegang:

  • Geboren am 28.09.1963 in Bremen.
  • Studium / Referendariat in Freiburg (Breisgau), München, Göttingen, Auckland (Neuseeland), Wuppertal, Düsseldorf und Münster.
  • Chefredakteur „Zeitschrift für Umweltrecht“ (NOMOS – Verlag).
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Sozialwissenschaften der Gesamthochschule Wuppertal.
  • Freier Fachjournalist seit 1990 bei Springer Medien (München).
  • Rechtsanwalt seit August 1994, zunächst in Münster, später in Bremen.
  • Mitglied und Gründer der Rechtsanwaltsgesellschaft Westerholt + Partner in Bremen.

 

Fachaktivitäten:

  • Veröffentlicht zum Thema Pflegekinderrecht regelmäßig Beiträge auf seinem Pflegekinderrecht-Blog
  • Freier Fachjournalist bei Springer Medien (München), Fachmagazin “Trucker“ und “Der Busfahrer“.
  • Langjähriger Privatdozent an der Schule für Altenpflege und der Fachschule für Physiotherapie der Bremer Heimstiftung.
  • Dozent im Fachlehrgang “Management für leitende Therapeuten“ am Klinikum Bremen-Ost.
  • Langjähriger Dozent für den Bereich “Umwelthaftung“ bei der BREGAU GmbH (Bremen).
  • Langjähriges Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Zeitschrift FORUM ERZIEHUNGSHILFE der IGFH (Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen“, Frankfurt/Main).
  • 1. Vorsitzender des Vereins „Kinder haben Rechte Bremen e.V.“.
  • Mitglied des Vorstands des Vereins „Kinder haben Rechte Münster e.V.“.
  • 2. Vorsitzender des Vereins „Fluchtraum Bremen e.V.“ (Interessenvertretung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge).
  • 2. Vorsitzender des Vereins „Eltern und Freunde von Adoptiv- und Pflegekindern im Landkreis Verden e.V., PIVKE„.
  • Langjähriger Vorsitzender des “Forum Bildung“ des Verbandes DIE FAMILIENUNTERNEHMER (BJU / ASU), Regionalkreis Bremen.
  • Ehemaliger Dozent bei der Diakonischen Akademie Deutschland für den Fortbildungslehrgang „Verfahrenspfleger/in“.
  • Sprecher der „Arbeitsgemeinschaft Verfahrensbeistände Bremen“.
  • Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft für Verfahrensbeistände (BAG) für Bremen.
  • Gesellschafter der Unternehmensberatung „AJOUR“, Fachbüro für Fachkräfte für Arbeitssicherheit, HACCP, DIN ISO Normen, Gefahrgutbeauftragte, Schwerpunkt Transportwirtschaft.
  • Mitglied im Anwaltsbeirat der STIFTUNG ZUM WOHL DES PFLEGEKINDES, Holzminden.
  • Beratungsanwalt verschiedner Einrichtungen der Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe.

 

Diverse Veröffentlichungen. Unter anderen:

  • JugR, Rechtssprechungssammlung Kinder und Jugendhilferecht, Loseblattsammlung, zusammen mit Prof. Dr. Johannes Münder und Jochem Baltz, Votum 2002.
  • Der Rechtsanspruch an den Besuch des Kindergartens und seine rechtlichen Konsequenzen in „Kindergärten und Ihre Zukunft“, Herausgegeben von Dr. Ilse Wehrmann.
  • SGB VIII, Kinder und Jugendhilferecht, in Praxis der Kommunalverwaltung, Loseblattkommentar, zusammen mit Jochem Baltz, Landesausgabe Niedersachsen, Kommunal- und Schul-Verlag GmbH & Co. KG, Walluf 2007.
  • Bremer Ausführungsgesetz zum SGB VIII – Kinder- und Jugendhilferecht, Loseblattkommentar, in Praxis der Kommunalverwaltung, Kommunal- und Schul-Verlag GmbH & Co. KG, Walluf 2007.
  • Möglichkeiten der Intervention durch das Landesjugendamt nach dem SGB VIII (§ 45, § 48) im Falle sexuellen Missbrauchs durch Mitarbeiter/nnen in Einrichtungen, in „Sexueller Missbrauch durch Professionelle“, Jörg M. Fegert und Mechthild Wolf (Herausgeber), Votum, 2002.
  • Rechtliche Grundlagen des Berufes des Physiotherapeuten in „Beruf, Recht, wissenschaftliches Arbeiten“, Antje Hüter-Becker und Mechthild Dölken (Herausgeber), Thieme-Verlag (Blaue Reihe), Stuttgart 2004.
  • Transportrecht im Klartext, zusammen mit Sabine Hummerich, Praxislehrbuch mit CD-ROM, Verlag Verkehrsrundschau, 2. Auflage, München 2002.
  • Reiserecht für Omnibusunternehmer, Praxishandbuch, zusammen mit Ulrike Hinrichs und Thomas Dittmeier, Verlag Heinrich Vogel, München 2001.
  • Tätigkeitsuntersagung nach SGB VIII, Expertenanhörung, in „Sexuelle Gewalt gegen behinderte Menschen und das Recht“, Julia Zinsmeister (Herausgeberin), Leske + Budrich Verlag, Opladen 2003.
  • Parteilichkeit im neuen Kindschaftsrecht am Beispiel des Verfahrenspflegers in „Parteilichkeit in der sozialen Arbeit, Jahrbuch des Fachbereichs Sozialwesen der Fachhochschule Münster, Waxmann Verlag, Münster 2000
  • Integration – Das Recht auf Teilhabe in „Mit Diabetes in Kindergarten und Schule, Psycho-Sozialer Leitfaden des Deutschen Diabetiker Bundes, 2007.
  • Berufskraftfahrer Unterwegs, jährlicher Rechtsleitfaden, Verlag Heinrich Vogel, München seit 2001.
  • Gewalt gegen Kinder, Rechtliche Ausführungen, Leitfaden zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft der Kinderärzte in Bremen.
  • Leitfaden „Haftung in der Kinder- und Jugendarbeit“ für Einrichtungen und deren Mitarbeiter/innen. INTERNATIONALER BUND 2010.

 

 

Sollten Sie Fragen haben senden Sie mir einfach eine eMail: