Pflegekinderrecht-Blog

Neulich bei den Pflegeeltern

Rechtsanwalt Matthias Westerholt aus Bremen informiert

Fakten

Neulich im Amtsgericht 36

Das Kind lebte seit 16 Jahren in der Pflegefamilie. Die leiblichen Eltern haben sich von Anfang an nicht gemeldet. Das Kind trug den Namen der Pflegefamilie, seine Pflegeeltern hatten seit Jahren die Vormundschaft. Jetzt hatten die Pflegeeltern die Adoption beantragt....

Neulich im Amtsgericht 35

Das Pflegekind lebte seit zehn Jahren bei den Pflegeeltern. Die Pflegeeltern beantragten den Entzug der elterlichen Sorge der leiblichen Eltern und Übertragung auf sie. Die Verfahrensbeiständin war sehr dafür. Die leiblichen Eltern schlugen vor, die elterliche Sorge...

Interessante Gerichtsentscheidung

Ein 15-jähriges Mädchen lebt seit langer Zeit bei ihren Pflegeeltern. Hier die leiblichen Großeltern mütterlicherseits. Dann stirbt die allein sorgeberechtigte Mutter. Vorher hatte sie den Pflegeeltern noch eine umfassende Sorgevollmacht erteilt. Nun beantragen die...

Zitat: „Bindungsaufbau verboten”

Zitat: Bindungsaufbau verboten Das Kind war 2,5 Jahre in der Inobhutnahmestelle. Als es dann doch herausgeholt und in eine Dauerpflegefamilie überführt werden sollte, stellten die Pflegeeltern der Inobhutnahmestelle einen Verbleibensantrag. Am nächsten Tag kündigte...

News: Gesetzesänderung § 1632 BGB

Gesetzesänderung Im BGB wurde in § 1632 BGB nun endlich die Möglichkeit geschaffen, eine dauerhafte Verbleibensanordnung für Pflegekinder anzuordnen. So soll in sozialer Elternschaft lebenden Kindern endlich ein Stück Sicherheit gegeben werden. Bisher können leibliche...

Neulich im Amtsgericht 30

Neulich im Amtsgericht 30 Die Kinder (6+5) lebten seit 2,5 Jahren bei den Pflegeeltern. Im Rahmen einer Bereitschaftspflegefamilie! Die Pflegeeltern haben immer wieder gedrängt, es müsse eine Anschlussmaßnahme gefunden werden, die Kinder brauchen eine Perspektive, die...

Corona-Erholungsurlaub – vom Staat finanziert

Der Staat zahlt den Urlaub auch für Pflegekinder Unter dem Stichwort „Corona-Auszeit für Familien" bezahlt der Staat den Familienurlaub. Berechtigte Familien bezahlen für ihren Familienurlaub von bis zu einer Woche nicht mehr als ca. 10% der Übernachtungs- und...